Wie unterrichte ich?

Ich versuche immer, dass mein Unterricht Spaß macht

Eine gute Zeit im Unterricht zu verbringen ist von größter Bedeutung, da die Schüler viel mehr lernen, wenn sie Spaß haben. Neue Informationen bleiben einfacher im Gedächtnis. Ja, das ist wissenschaftlich erwiesen.

Eine entspannte Umgebung ist auch entscheidend. Wenn die Schüler das Gefühl haben, dass es absolut keinen Druck gibt und ich einfach nur da bin, um ihnen zu helfen, beginnen sie sich allmählich zu beruhigen und zu kommunizieren, ohne Hemmungen, ohne Stress und ohne sich zu schämen.


Normalerweise achte ich darauf, dass wir alle Fähigkeiten verbessern: Grammatik, Wortschatz, Aussprache, Hör- und Leseverständnis und vor allem: fließende Sprache.
 

Darüber hinaus halte ich die Materialvielfalt im Unterricht für sehr wichtig. Ich verwende verschiedene Bücher (in PDF-Version), Websites, die speziell für das Sprachenlernen gedacht sind, Artikel, aktuelle Nachrichten, Videos, TED-Vorträge, Podcasts und viele mehr.


Bei mir gibt es kein gelangweilter oder demotivierter Schüler im Unterricht!

Wie sind die Lektionen?

Die erste (45 Minuten lange) Lektion ist immer kostenlos.

In der ersten Lektion werde ich Dich nach Deinen Zielen, Vorlieben und Interessen fragen. Wir werden über Deine Prioritäten und Schwierigkeiten in Bezug auf Deinen Sprachlernprozess besprechen. Dabei werde ich auch Dein Sprachniveau beurteilen und dann Deinen eigenen Studienplan entsprechend anpassen.
 

Ich bin mit allen meinen Studenten immer flexibel, also ich möchte Dich auch bitten:

Lass mich bitte wissen, wenn es etwas gibt, das Du nicht magst, ändern, überspringen, wiederholen, üben oder einfach anders machen möchtest!
Ich bin da, um Deinen Lernprozess zu unterstützen, und meine Ideen sind nur ein Ausgangspunkt. Der Unterricht ist für Dich, er kann also von Dir mitgestaltet werden.


Das Wichtigste ist, dass Du im Unterricht so viel wie möglich sprichst. Im Unterricht gibt es kein Schreiben oder Zuhören oder Lesen, das sind alles Hausaufgaben. 
Ach ja, es gibt Hausaufgaben! Hausaufgaben sind ein entscheidender Teil Deines Lernprozesses. ;)

In jedem Fall musst Du sprechen und sogar ganz viel!